Angst!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber in letzter Zeit leide ich unter akuter Arborphobie.
Was das ist?
Die Angst, unter Bäumen zu stehen.

Nun ja, den Namen dieser Phobie habe ich mir gerade selbst ausgedacht. Doch ich bin sicher, dass es Menschen gibt, die Ähnliches durchmachen.

Wenn ich morgens aus dem Haus trete, komme ich nicht an der mächtigen Platane vorbei, die ihre Äste in alle Richtungen ausbreitet. Man hört mehrere Tauben gurren und man sieht, dass der Weg gesprenkelt ist von fettem Taubendreck.
Mehrfach schon bin ich diesen Kotbomben nur knapp entgangen.

Es sind nicht  nur die Tauben!

Im Garten muss ich den Kirschbaum meiden, der anscheinend zur Meisentoilette erkoren wurde. Und auch sonst, seien es Krähen, Amseln oder andere gefiederte Fluggeräte, ist man unter keinem Ast mehr sicher.

Ein Bekannter hat sich neulich eine Bank gezimmert, die unter der Linde in seinem Garten steht. Kaum war das geschehen, beschlossen sämtliche Spatzen der Gegend, sich auf diesem Baum zu versammeln und ihre Hinterlassenschaften auf die Bank tropfen zu lassen.

Was ist los in unserem Land?
Leiden derzeit alle Vögel an Diarrhoe?

Oder soll das heißen: wir scheißen auf euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.