#gibHoffnungdeinGesicht

Überraschend, verrückt? Oder seriös, fröhlich, verträumt?
Zeig Dich, so wie Du Dich jetzt gerade am liebsten zeigen willst, um der Hoffnung (D)ein Gesicht zu geben.
Mach mit und infiziere andere mit Deiner Hoffnung. Lasst uns beweisen, dass exponentielles Wachstum auch gute Folgen haben kann.
Sendet Eure Fotos bitte an glaubejugendhoffnung@ejh.de oder blaffert@kirchliche-dienste.de.
Wenn Ihr wollt, könnt Ihr Eurem Foto noch einen kurzen Text beifügen (Ein- oder Zweizeiler).
Je mehr mitmachen, desto besser!!!

Wir brauchen mehr Fotos! Macht mit und zeigt Euch!

„Komm ich jetzt ins Internet?“ fragt das Eichhörnchen heute morgen bei seinem Besuch.
Da es ja durchaus hoffnungsvoll in die Kamera guckt, sei ihm sein Wunsch erfüllt.
Wenn das Virus auf mich zu kommt, werde ich dieses Gesicht machen.
Dann wird es sich zu Tode erschrecken
Verrückte Zeiten erfordern verrückte Ideen. Lasst uns diese entdecken und auf Augenblicke der Albernheit hoffen.

Freundschaft und Kollegenialität sind nicht nur in Krisen eine guter Notausgang.
Ein absolut sicherer Stimmungsaufheller ist für mich die Musik von Tom Waits. Platte auflegen, zurücklehnen und in eine andere Welt verschwinden.. (ganz legal)

Optimismus – das beste Mittel gegen Kopfschmerzen
Bei mir helfen KEKSE gegen schlechte Laune – häufig zumindest. Warum nicht auch online zum gemeinsamen Kekse essen verabreden… Oder welche selber backen und den Nachbarn vor die Tür stellen?
Clown Pipo: „Die Lage ist zu ernst als dass man nicht darüber lachen könnte!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.